Eier pochieren - so gelingts!

Eier kann man auf vielerlei Arten zubereiten. Eine spezielle Delikatesse sind jedoch die pochierten Eier. Mit einem Griff in die Trickkiste wird das Pochieren von Eiern zum Kinderspiel.

Pochiertes Ei auf Kartoffelpüree mit orangem Kaviar.
Bildlegende: Pochierte Eier in einem Nest aus Kartoffelpüree mit Kaviar. Colourbox

Man kocht in einem Topf Wasser auf und gibt pro Liter Wasser 1 EL Weissweinessig oder Kräuteressig dazu. Dann die Hitzezufuhr reduzieren. Warten bis das Wasser nicht mehr sprudelt. Das Ei aufschlagen, in eine Tasse geben und vorsichtig ins heisse Wasser gleiten lassen. 2 ½ bis 3 Minuten (je nach Grösse des Eis) ziehen lassen und mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben. Wichtig ist bei dieser Garmethode, dass das Ei ganz frisch ist!

Wer auf Nummer sicher gehen will, der gibt die rohen Eier ohne Schale in je ein Stück eingeölte Haushaltsfolie und bindet diese luftdicht zu. Das geht am besten, wenn man eine Kaffeetasse mit der Folie auskleidet und dann das Ei hineingibt. So bleibt alles schön beisammen. Dann pochiert man die Eier auf gewohnte Art in heissem Wasser.

Radio SRF 1-Kochredaktorin Maja Brunner zeigt, wie es geht

Redaktion: Rudolf Trefzer