Eiswein – Edelsüsses Elixier

Eiswein ist ein hochwertiger, natursüsser Wein. Dieser edelsüsse Wein wird aus Trauben hergestellt, die gefroren geerntet und gepresst werden.

Eisige Trauben braucht es für den Eiswein.
Bildlegende: Eisige Trauben braucht es für den Eiswein. colourbox

Eiswein wird aus Trauben hergestellt, die am Stock während mindestens fünf Stunden einer Temperatur von mindestens  7° C ausgesetzt sein müssen. Ideal sind minus 10° C bis plus 12° C. Bei minus 7° C gefriert der grösste Teil des Wassers in den Traubenbeeren, d.h. nur der süsseste Saft und der Alkohol sind dann noch flüssig.

Wenn nun die meist in den frühen Morgenstunden gelesenen «eisigen» Trauben gekeltert werden, bleibt das in den Beeren enthaltene Wasser als Eis in der Kelter zurück. Man erhält auf diese Weise einen hochkonzentrierten, süssen Traubenmost, der nun zu einem edelsüssen Wein vergoren wird. Eisweine gehören zum Besten, was es an edelsüssen Weinen gibt.

Eisweine werden in Europa vor allem in Deutschland, Österreich und in kleinem Masse in der Schweiz erzeugt. In der neuen Welt hat sich vor allem Kanada als Eisweinproduzent in den letzten Jahren einen Namen gemacht. Aber auch in den USA (Oregon, Michigan) und in Neuseeland werden Eisweine hergestellt.

Redaktion: Rudolf Trefzer