Es lohnt sich, über Ernährung und Genuss nachzudenken

Carlo Petrini, Gründer und Präsident von Slow Food und des Agrarnetzwerks Terra Madre, diskutiert mit dem Biologen Stafano Mancuso über grundlegende Fragen unserer Ernährung.

Porträt von Carlo Petrini bei einer Rede.
Bildlegende: Carlo Petrini ist Gründer und Präsident der Organisation Slow Food. Bruno Cordioli/Wikimedia Commons

Stefano Mancuso und Carlo Petrini streifen eine Vielzahl von Themen, die uns alle betreffen und die uns alle zu denken geben sollten: Warum ist es für die Sicherung unserer Ernährung wichtig, die biologische Vielfalt zu erhalten? Welche Konsequenzen hat es für uns alle, wenn einige wenige Konzerne die Erzeugung von Saatgut kontrollieren? Worin besteht der grundsätzliche Unterschied zwischen Pflanzen und Tieren? Und weshalb können uns die Pflanzen in Vielem als Modell dienen?

Informationen zum Buch: Stefano Mancuso/Carlo Petrini: Die Wurzeln des guten Geschmacks (Verlag Antje Kunstmann)

Redaktion: Rudolf Trefzer