Essen für die Haut

Schokolade mache Pickel, Pommes Chips auch, das Rauchen schade der Haut und viel Alkohol sowieso. Was Spass macht, soll man vermeiden, so scheint es. Reden wir also lieber darüber, welche Nahrungsmittel der Haut gut tun.

Frau badet in Äpfeln.
Bildlegende: Farbige Früchte und Gemüse enthalten Vitamine, die der Haut gut tun. Colourbox

Gut für die Haut sind die Vitamine A, C und E, Wasser und wertvolle Fette. Das sind die Tipps von Ernährungsberaterin Helena Kistler für eine schöne Haut.

«Die Vitamine A, C und E schützen unsere Haut vor Schadstoffen. Sie kommen vor allem in farbigen Früchten und Gemüsen vor und auch in Raps- und Olivenöl.»

Wer viel Wasser und ungezuckerte Tees trinke, nähre und fülle die Hautzellen auf. Die Haut würde so schnell voller, praller und damit gesünder aussehen.

«Zu viel Fett schadet der Haut, aber in der richtigen Menge und vor allem vom richtigen Produkt stärkt es die Hautzellen und verhindert das Austrocknen», sagt die Expertin. Qualitativ hochwertiges Fett sei beispielsweise im Raps- und Olivenöl oder auch in verschiedenen Nüssen enthalten.

Moderation: Stefan Siegenthaler, Redaktion: Brigitte Wenger