Fleischersatz: Wie sinnvoll sind solche Produkte?

Viele der Fleischersatzprodukte sehen aus wie Fleisch und schmecken auch wie Fleisch, aber sie sind aus Soja hergestellt, aus Pilzextrakten oder auf Weizen- oder Gemüsebasis.

Tofu wird aus einem weissen Sojabohnenteig hergestellt.
Bildlegende: Tofu wird aus einem weissen Sojabohnenteig hergestellt. colourbox

Fleisch enthält lebenswichtiges Eiweiss, aber auch Eisen und Mineralstoffe, die der menschliche Organismus benötigt. Doch die Fleischproduktion belastet die Umwelt und weist eine schlechte Ökobilanz auf. Die Nahrungsmittelindustrie bietet eine grosse Palette an Fleischersatzprodukten an, die auf pflanzlicher Basis hergestellt sind und die den Eiweissbedarf abdecken sollen.

Die meisten Produkte gibt es in unterschiedlicher Form: Als Würstchen oder Aufschnitt, Steaks, Medaillons, Geschnetzeltes, Hackfleisch, Plätzli, Nuggets, Cordon Bleu und Frikadellen und anderes. Alle Fertigprodukte werden industriell hergestellt.

Tofu: Wird ähnlich produziert wie Quark, nur eben nicht aus Milch, sondern aus Sojabohnen. Tofu wird natur angeboten oder als Fertigprodukte, dann vermischt mit weiteren Zutaten.

Soja-Weizen: Diese Produkte enthalten Eiweisse, Weizen, Gemüse und weitere Zutaten wie Geschmacksverstärker, Gewürze, Verdickungsmittel, Öle.

Quorn: Ist der Handelsname für Produkte, die in einem patentierten Verfahren aus fermentiertem Schimmelpilz-Myzel hergestellt werden.

Gemüsebasis: Plätzli oder Frikadellen etc. enthalten je nach Produkt Kartoffeln, Eier, verschiedene Gemüse, Gewürze und andere Zusatzstoffe.

Moderation: Michael Brunner, Redaktion: Lilo Wicki