Fleischkäse – Fleisch ohne Käse

Der Fleischkäse gehört hierzulande zu den beliebtesten Charcuterie-Spezialitäten. Doch um was für ein Fleischprodukt handelt es sich genau? Käse hat es jedenfalls keinen drin.

Fleischkäse, Erbsen, Karotten und Nudeln auf einem weissen Teller.
Bildlegende: Seinen Namen hat der Fleischkäse wegen seiner Konsistenz und seiner ursprünglich runden Form. Keystone

Wie der Cervelat und die Kalbsbratwurst gehört der Fleischkäse zu den Brühwurstwaren. Die wichtigsten Zutaten für die Brätmasse sind:

  • Speck
  • Schweinefleisch, manchmal auch Kalbfleisch
  • Milch oder Milchpulver
  • Nitritpökelsalz
  • Gewürzt wird mit Zwiebeln, Pfeffer, Muskatnuss, Macis (Muskatnussblüte), Koriander und Kardamom

Alle Zutaten werden im sogenannten Blitz-Cutter zu einem feinen Brät verarbeitet. Damit sich die Masse dabei nicht zu stark erwärmt, kommt Eiswasser hinzu.

Fleisch ohne Käse

Anders als der Name vermuten lässt, enthält der Fleischkäse keinen Käse. Seinen Namen hat er wegen seiner Konsistenz und seiner ursprünglich runden Form, die die Vorläufer unseres heutigen Fleischkäses angeblich gehabt haben sollen.

Moderation: Dani Fohrler, Redaktion: Rudolf Trefzer