Hühnerbrühe – Suppe mit Booster-Effekt

Spüren Sie noch die Nachwehen der Kälteperiode? Oder schon ganz ein klein wenig Frühlingsmüdigkeit? Wie auch immer, ein Teller randvoll gefüllt mit feiner Hühnerbrühe tut immer gut. Wärmt, stärkt und gibt so richtig Schub.

Bowl mit Hühnerbrühe, Gemüse, Suppenhuhnfleisch und Orzo-Pasta
Bildlegende: Diese Suppe gibt Schub - Hühnerbrühe mit Fleisch vom Suppenhuhn, Gemüse und Orzo-Pasta. SRF

Viel zu tun gibt die Suppe mit Booster-Effekt nicht. Sie rüsten zwei oder drei Rüebli, etwas Lauch, eine Zwiebel, ein Stück Sellerie und gesellen noch ein wenig Petersilienwurz dazu und schneiden alles in grobe Stücke. Das ist schon mal die halbe Miete.

Jetzt setzen sie ein Suppenhuhn mit Wasser kalt auf, erhitzen Huhn und Wasser und geben dann das Gemüse, etwas Peterli und Thymian und ein Lorbeerblatt dazu. Jetzt können Sie sich getrost für zweieinhalb Stunden zurücklehnen. Das heisst, zwei dreimal schöpfen Sie noch etwas Schaum ab, der obenauf schwimmt, aber das ist ja keine Schwerarbeit. Vor allem dann nicht, wenn Sie zwischendurch immer wieder daran denken, was in der Pfanne vor sich hin köchelt, beziehungsweise, welche Köstlichkeit dort auf Sie wartet: eine wunderbar stärkende Hühnerbrühe.

Das Rezept finden Sie unten.

Moderation: Christina Lang, Redaktion: Maja Brunner