Humagne Rouge – Der rote Begleiter zu Wildgerichten

In den 1960er Jahren vom Aussterben bedroht, wird die ursprünglich aus dem Aostatal stammende rote Rebsorte heute im Wallis wieder auf rund 125 Hektaren kultiviert.

Der Humagne Rouge hat einen robusten, kräftigen Charakter.
Bildlegende: Der Humagne Rouge hat einen robusten, kräftigen Charakter. colourbox

Der Humagne Rouge ist eine spät reifende Sorte, die robuste, kräftige und recht tanninreiche Weine ergibt. Sie gehört heute zusammen mit zahlreichen anderen Sorten zu den gesuchten Walliser Spezialitäten.

Mit seinen typischen Aromen von Waldbeeren, Kirschen, schwarzen Johannisbeeren, aber auch seinem animalischen «wildigen» Anklang und den Noten von feuchtem Unterholz ist er ein idealer Begleiter zu kräftigen Fleischspeisen, insbesondere zu Wildgerichten.

Redaktion: Rudolf Trefzer