Kirschen-Clafoutis: Ein Dessert mit französischem Flair

Als Dessert muss es im Sommer nicht immer Glacé sein. Wie wär's mit Kirschen-Clafoutis, einem Auflauf mit Eiern, Zucker, Rahm und Kirschen? Lauwarm serviert, schmeckt dieser sehr lecker.

Kirschen-Clafoutis steht in Pfännchen angerichtet auf dem Tisch.
Bildlegende: Lauwarm schmeckt das Kirschen-Clafoutis am besten. Colourbox

Clafoutis ist ein klassisches französisches Dessert aus dem Limousin-Gebiet. Es handelt sich dabei um einen süssen Auflauf, der aus einem süssen, flüssigen Eierteig und Kirschen zubereitet wird.

Traditionell verwendet man die Kirschen mit den Steinen, denn die Steine verleihen dem Ganzen noch ein dezentes Bittermandelaroma.

Da man beim Essen aus Unachtsamkeit aber leicht einen Zahn ausbeissen kann, verwenden viele Köchinnen und Köche lieber entsteinte Kirschen. Dabei muss man aber darauf achten, dass der Teig nicht zu flüssig wird. Clafoutis kann man selbstverständlich auch mit anderen Früchten zubereiten.

Moderation: Stefan Siegenthaler, Redaktion: Rudolf Trefzer