Kochen für Überraschungsgäste

Es ist der Alptraum vieler Gastgeber, wenn Überraschungsgäste eintreffen und man mit dem, was man gerade vorrätig hat, ein improvisiertes Gericht zubereiten muss. Doch mit ein wenig Phantasie und Gelassenheit wird man die Gäste zufrieden stellen.

Frau schaut in vollen Kühlschrank.
Bildlegende: Aus Vorräten eine Mahlzeit zaubern: Ein voller Kühlschrank ist eine gute Voraussetzung. Colourbox

Zuerst wirft man einen Blick in den Kühlschrank und in die Vorratskammer. Bestimmt hat es da Pasta, Olivenöl, Zwiebeln und Knoblauch sowie in Dosen Pelati-Tomaten, Thunfisch und Tomatenkonzentrat vorrätig. Damit haben wir schon alle Zutaten, die es braucht, um eine «Pasta al sugo di tonno» zuzubereiten. Wie das genau geht, erfahren Sie im untenstehenden Rezept.

 

Moderation: Michael Brunner, Redaktion: Rudolf Trefzer