Lesefutter für Gourmets

«Nichts Schönres gabs für Tante Lotte als Schwarze-Heidelbeer-Kompotte», schreibt Wilhelm Busch. Die Kochkunst spielte in seinem Leben eine wichtige Rolle. Wie er widmeten sich viele andere Autoren und Autorinnen in ihren Büchern der Zubereitung und dem Genuss köstlicher Speisen.

Ein Buch liegt auf dem Teller
Bildlegende: Etwas für Geniesser: Lesen und Essen. SRF

Unsere Lese-Tipps:

Romane
Marie Ndiaye: Die Chefin. Roman einer Köchin (2017)
Aimee Bender: Die besondere Traurigkeit von Zitronenkuchen (2011)
Martin Suter: Der Koch (2010)
Laura Esquivel: Bittersüsse Schokolade (1992)
Johannes Mario Simmel: Es muss nicht immer Kaviar sein (1960)

Romane mit Rezepten
Martin Walker: Schwarze Diamanten (2012)
Lars Gustafsson: Frau Sorgedahls schön weisse Arme (2012)
Umberto Eco: Der Friedhof in Prag (2011)
Eugen Ruge: In Zeiten des abnehmenden Lichts (2011)

Literarische Sachbücher / Erzählungen
Jost auf der Maur: Geschmack der Liebe (2010)
Julie Powel: Julie & Julia. 365 Tage, 524 Rezepte und 1 winzige Küche (2009)
Kochen mit Wilhelm Busch. Ein literarisches Kochbuch (2012)
Goethes erotische Liebesspeisen. Ein literarisches Kochbuch (1997)
Friedrich Dürrenmatt: Die Panne (1956)

Autor/in: Susanne Sturzenegger