Omelette und Crêpes – heiss begehrte Fladen

Omeletten und Crêpes sind nicht nur an Strassenfesten sondern auch zuhause zum Znacht sehr beliebt. Doch wo liegt genau der Unterschied zwischen Omeletten und Crêpes? Gibt es überhaupt einen?

Omelette und Crêpes
Bildlegende: Heiss begehrte Fladen ZVG

Der Ausdruck "Crêpes" kommt aus Frankreich und hat sich dann zuerst im Welschland und später in der ganzen Schweiz etabliert. Gemeint sind damit dünne Teigfladen aus Mehl, Eier, Milch und Salz, die in der Bratpfanne mit Butter dünn ausgebacken werden und in der Deutschschweiz auch als Omeletten bezeichnet werden.

Autor/in: Claudia Boutellier