Salz – das wichtigste aller Würzmittel

Seit Menschen kochen, ist Salz ein unentbehrlicher Bestandteil unserer Ernährung. Doch Salz ist nicht gleich Salz!

Salz
Bildlegende: Auch bei Salz gibt es feine Unterschiede. colourbox

Grundsätzlich kann man drei Salzarten unterscheiden, die sich auch im Aussehen und je nach Herkunft auch im Geschmack voneinander unterscheiden können:

Salinensalz (Siedesalz)

Das Salz in unterirdischen Salzlagern wird mit Wasser gelöst und dann dunter Vakuum in Verdampfungsanlagen gewonnen.

Meersalz
Das Salz wird aus Meerwasser durch Verdunstung gewonnen. Eine Besonderheit ist das Fleur de Sel. Für die Gewinnung des Fleur de Sel werden sogenannte Salzblumen von Hand abgeerntet. Die Salzblumen entstehen an der Wasseroberfläche, wenn Meerwasser verdunstet. Fleur de Sel ist etwas milder, aber auch geschmackvoller als Stein- oder normales Meersalz.

Steinsalz
Ober- oder unterirdische Steinsalzlager werden maschinell abgebaut. Die Salzbrocken werden gemahlen. Steinsalz ist nichts anderes als Meersalz, das sich vor Millionen von Jahren auskristallisiert und in Salzstöcken abgelagert hat

Redaktion: Rudolf Trefzer