Sancerre – Finessenreicher Weisswein

Als Bistrowein, aber auch als nobles, alterungsfähiges Gewächs gehört der Sancerre zu den bekanntesten, besten und bekömmlichsten Weissweinen Frankreichs.

Zwei Weissweinflaschen - eine in der Schärfe, die andere in der Unschärfe.
Bildlegende: Symbolbild. Colourbox

Von weitem sichtbar thront das malerische Städtchen Sancerre auf einer hohen Hügelkuppe am linken Ufer der oberen Loire und unterstreicht damit symbolisch die Bedeutung des Weins, der im Umland des Städtchens auf dem Gebiet von insgesamt vierzehn Gemeinden erzeugt wird.

Der Sancerre ist nicht nur einer der bekanntesten, sondern auch besten Weissweine Frankreichs. Mit seiner saftigen, finessenreichen Eleganz verheisst ein Sancerre unverfälschten, ungekünstelten Genuss.

Ein Sancerre erfrischt, weckt die Lebensgeister und verlangt nach einem Glas mehr. Kein Wunder, dass der Sancerre in der Nachkriegszeit als weisses Pendant zum Beaujolais in den Bistros von Paris ausgeschenkt wurde und seit den 1970er-Jahren zu einem der bekanntesten und beliebtesten Weissweine avancierte.

Redaktion: Rudolf Trefzer