Scharfe Sache – Messer selber schleifen

Für viele Hobbyköche ist das Messer das Prestigeobjekt in der Küche schlechthin. Da versteht es sich von selbst, dass das gute Stück in der Küche auch entsprechend gut gelagert, geschärft und geschliffen werden will. Wie man Messer selber schärft, sehen Sie im Video.

Profi schleift Messer.
Bildlegende: Messer schleifen wie ein Profi: Im Video sehen Sie, wie es geht. SRF

Und so machen Messer auf Dauer auch wirklich Freude in der Küche:

  • Die Schneid-Unterlage muss immer weicher sein, als das Material, aus dem die Klinge gefertigt ist. Holz- und Kunststoffunterlagen sind besonders gut geeignet.
  • Das Messer nie in der Waschmaschine reinigen.
  • Messer nicht lose und ungeschützt in der Besteckschublade lagern, sondern in einen Messerblock stecken. Gut geeignet ist auch ein Klingenschutz oder ein Magnet an der Wand.
  • Das Messer regelmässig zu Hause nachschärfen, das heisst über einen Schärf-Stahl oder Schärf-Block abziehen. (Wie man das richtig macht, zeigt unser Video.) Alle zwei Jahre muss das Messer aber auf jeden Fall vom Profi geschliffen werden.

Messer schleifen – so wird's gemacht

Moderation: Christine Lang, Redaktion: Maja Brunner