«Schnitz und Drunder» von Hörerin Rotraut Oertli aus Winterthur

Lieblingsrezepte

Aber Hallo! «Schnitz und Drunder» ist nicht nur das Lieblingrezept von Radio SRF 1-Hörerin Rotraut Oertli, es ist auch ein richtiges Sieger-Gericht.

Das Rezept diese Woche kommt aus Winterthur und zwar von Rotraut Oertli.
Bildlegende: Das Rezept diese Woche kommt aus Winterthur und zwar von Rotraut Oertli. ZVG

Und das kam so: Rotraut Oertli meldet sich – 20 Jahre ist es her – mit ihrem Lieblingsrezept «Schnitz und Drunder» bei einem Kochwettbewerb der «Berner Zeitung» an. An der lokalen Weinmesse, so hatte die Zeitung den Wettbewerb ausgeschrieben, sollte der beste Eintopf auserkoren werden, den man in nur gerade 45 Minuten kochen konnte.

Erster Preis im Finale

Dieser Aufgabe wollte sich Rotraut Oertli stellen. Sie schickte damals ihr Rezept ein und schaffte es nicht nur als eine von nur gerade drei Köchinnen ins Finale. Nein, ihr Rezept «Schnitz und Drunder» räumte im Final auch ab und gewann den ersten Preis. Dabei, sagt Rotraut Oertli, sei «Schnitz und Drunder» ja nur ein ganz einfaches Armeleutegericht aus karamelisierten Apfelschnitzen, Speck und Kartoffeln. Egal, das Lieblingsgericht-Gericht hatte den gestrengen Juroren offenbar am besten geschmeckt.

«Wir wollen es wieder mal essen!»

Übrigens: Nachdem das Gericht in den letzten Jahren bei Oertlis etwas in Vergessenheit geraten war, kommt es, dank der Rubrik «Mein Lieblingsrezept» von SRF1 jetzt vielleicht wieder etwas öfter auf den Tisch. Jedenfalls, sagt Rotraut Oertli, hätten ihr Partner und ihre mittlerweile erwachsenen Kinder gerade kürzlich gesagt: «Wir wollen unbedingt wieder mal die 'Schnitz und Drunder' bei dir essen.» Und Sie? Wollen Sie das Lieblingsrezept von Rotraut Oertli auch mal ausprobieren? Sie finden es unten.

Und wie stehts mit Ihrem Lieblingsrezept?

Sind Sie auch ein passionierter Hobbykoch? Oder eine passionierte Hobbyköchin? Und möchten Sie Ihr Lieblingsrezept auch mit SRF1 teilen? Dann machen Sie doch mit bei unserer Koch-Serie «Mein Lieblingsrezept» und schicken Sie uns Ihr Lieblingsrezept. Das Formular finden Sie hier.

Autor/in: Maja Brunner, Moderation: Sandra Schiess, Redaktion: Maja Brunner