«Suure Mocke» nach Mutters Art

Alte Rezepte neu entdeckt

Als Radio SRF 1-Hörer Peter Wernli aus Herbligen den «Suure Mocke» seiner Mutter nachkochen wollte, war er mit dem Ergebnis nicht ganz zufrieden. Irgendetwas - das war dem gelernten Koch sofort klar - hatte die Mutter anders gemacht.

«Suure Mocke» mit Spätzli und Rotkraut.
Bildlegende: «Suure Mocke» mit Spätzli und Rotkraut. iStockphoto

Und in der Tat: Seit die Mutter Peter Wernli auf die Sprünge geholfen hat, gelingt der «Suure Mocke» immer tadellos.

In der Sendung «À point» erzählt der Radio SRF1-Hörer die Geschichte dieses Familienrezepts und gibt die Tipps seiner Mutter für den perfekten «Suure Mocke» weiter.