Tonkabohne - Gewürz mit betörendem Aroma

Bis vor kurzem kannten sie selbst Kochprofis nicht: die Tonkabohne. Doch seit sie vor einigen Jahren von der Spitzengastronomie entdeckt wurde, macht sie Furore.

Dani Fohrler hält Tonkabohnen in der Hand.
Bildlegende: Die Tonkabohne ist auch für Dani Fohrler eine Neuentdeckung. SRF

Bei der Tonkabohne handelt es sich um den mandelförmigen Samen eines bis zu 30 Meter hohen Tonkabaumes, der ursprünglich aus dem nördlichen Teil Südamerikas stammt. Das Aroma der Tonkabohne ist intensiv und nuancenreich. Es erinnert an Vanille, Karamell und Bittermandeln sowie an trockenes Heu und Süssholz.

Mit Tonkabohnen kann man eine Vielzahl von süssen Speisen aromatisieren: Parfaits, Glacés, und Crèmes, Kuchen und Biskuits, aber auch Fruchtkompotte und Konfitüren.

Aoch in der salzig-pikanten Küche findet die Tonkabohne Verwendung: Mit ihr lassen sich etwa Saucen für Meeresfische und Meeresfrüchte, aber auch Kartoffelpürees, Rotkraut und Auberginen sowie Kürbissuppen oder Tomatensaucen verfeinern.

Erhältlich ist die Tonkabohne in Apotheken, Kolonialwarenläden oder Feinkostgeschäften.

Redaktion: Rudolf Trefzer