Über den Tellerrand hinausgeschaut

Das eben erschienene Kochbuch «Heimat im Kochtopf - Rezepte von Flüchtlingen aus aller Welt» trumpft weder mit Gourmet-Sternen noch mit besonders extravaganten Rezepten eines grossen Chefs auf.

Tibetische Flüchtlingsfamilie sitzt am Tisch und isst.
Bildlegende: Das schmeckt lecker - Tibetische Flüchtlingsfamilie beim Essen. zVg

Es überzeugt mit einem interessierten Blick über den heimischen Tellerrand hinaus und mit einfühlsamem Portraits von 16 Flüchtlingen aus Ländern wie Sri Lanka, Äthiopien, Kurdistan, Tibet oder aus dem Libanon.

Das Kochbuch zeigt anhand von über 50 verständlich erklärten Rezepten deren Alltagküche und zeigt die Flüchtlingen von einer uns eher unbekannten Seite: Nicht nur als Bedürftige, die hier bei uns Zuflucht suchen, sondern als Menschen, die ihrer neuen Heimat auch etwas zu bieten haben. Sie bereichern sie mit ihrem Koch-Wissen und ihrer Koch-Kultur.

Buch-Tipp: «Heimat im Kochtopf - Rezepte von Flüchtlingen aus aller Welt», Rotpunktverlag

Moderation: Adrian Küpfer, Redaktion: Maja Brunner