Üppige Ernte sorgt für volle Gemüselager

Um Ihre Gemüsesuppe müssen Sie sich diese Jahr keine Sorgen machen. Dank optimalen Wetterbedingungen vor und während der Gemüseernte sind die Gemüselager so voll wie selten.

Das Bild zeigt Wintergemüse, das auf einem Tisch drapiert ist.
Bildlegende: Auch eingelagertes Wintergemüse ist köstlich! Colourbox

Mitte Januar waren in Schweizer Gemüselager zum Beispiel noch mehr als 45'000 Tonnen Schweizer Rüebli eingelagert, 37 Prozent mehr als in den Jahren zuvor. Noch besser sieht es bei der Rande aus: Da liegen noch rund 70 Prozent mehr im Lager, beim Rotkabis sind es 60 Prozent, beim Weisskabis über 30 Prozent und beim Knollensellerie rund 40 Prozent mehr.

Bald günstigeres Gemüse?

Es herrscht also Freude bei den Gemüseproduzenten. Und wie sieht es bei den Endverbrauchern aus? Werden Rüebli und Co. bald billiger? Das könne man jetzt noch nicht mit Sicherheit sagen, sagt Matija Nuic vom Verband Schweizer Gemüseproduzenten.

Der Preis des Gemüses hänge auch davon ab, wie sich die Lagerbestände weiter entwickelten. Der Gemüsemarkt reagiere stark auf Nachfrage und Angebot und weil das Gemüse wegen grosser Ernte länger im Lager liege, müsse allenfalls auch mit mehr Ausfall gerechnet werden.

Viel, viel Schweizer Gemüse

Erfreuen, sagt Matija Nuic vom Verband Schweizer Gemüseproduzenten, Gemüseliebhaber, dürfe man sich dieses Jahr aber bestimmt länger an Schweizer Gemüse. Und wir sagen: Machen Sie doch wieder mal eine feine Gemüsesuppe, zum Beispiel eine Rüeblisuppe. Das Rezept finden Sie ganz unten.

Redaktion: Maja Brunner