Vinho Verde: Mehr als nur süffige Sommerweine

Vinho Verde, auf Deutsch: grüner Wein, heisst das Weinbaugebiet im Nordwesten Portugals, wo vor allem knackige, elegante Weissweine erzeugt werden.

Ein Glas Weisswein wird eingeschenkt.
Bildlegende: Symbolbild. Colourbox

Das Klima in diesem Gebiet ist mild und recht feucht, im Unterschied zu den heissen und trockenen Gebieten im Zentrum und Süden des Landes. Das Eigenschaftswort «grün» beschreibt somit den Charakter der Hügellandschaft, wo die «vinhos verdes» erzeugt werden.

Der Weissweinanteil macht rund 70 Prozent der Gesamtproduktion aus. Neben den traditionellen, prickelnden und meist aus verschiedenen Sorten bestehenden Weissweinen gibt es aber auch fruchtig-frische Rosés und sperrig-herbe, gerbstoffreiche Rotweine, die jedoch nur von regionaler Bedeutung sind.

Die Qualitätsspitze bilden die trockenen und finessenreichen Weissweine, die aus den qualitativ hochstehenden Sorten Alvarinho oder Loureiro gekeltert werden. Es sind vor allem diese eigenständigen und knackig-eleganten Weissweine, die in den letzten Jahren auch ausserhalb Portugals eine wachsende Zahl von Weininteressierten zu begeistern vermögen.

 

Moderation: Dani Fohrler, Redaktion: Rudolf Trefzer