«Weihnachtsguetzli» - So bleiben sie frisch

Allgemein gilt: Je weniger Butter ein «Guetzli» enthält, desto länger ist es haltbar. Damit der Geschmack lange erhalten bleibt, «Guetzli» mit starken Gewürzen, zum Beispiel Chräbeli mit Anis, getrennt aufbewahren.

«Mailländerli» sind nicht lange haltbar. Sie können aber eingefrohren werden.
Bildlegende: «Mailländerli» sind nicht lange haltbar. Sie können aber eingefrohren werden. Colourbox

Damit das Gebäck weniger rasch austrocknet, Apfelschnitze in die «Guetzli»-Büchse legen. Die Schnitze spenden Feuchtigkeit, müssen aber regelmässig kontrolliert und ausgewechselt werden.

Mit dem Backen der butterigen Mailänderli sollte man bis Mitte Dezember warten. Ist das nicht möglich, lassen sich Mailänderli gut einfrieren. Auch ein selbst gemachter Mailänderli-Teig bleibt tiefgekühlt bis zu einem Monat haltbar.

Moderation: Michael Brunner, Redaktion: Krispin Zimmermann