Mitja Rietbrock

Produzent, Videojournalist

Mitja Rietbrock

Bildlegende: Mitja Rietbrock Produzent, Videojournalist SRF

*1971 in München. Mitja Rietbrock arbeitet seit 2012 als Reporter und Produzent im Team der «DOK»-Serien. Gleichzeitig ist er als Ausbilder für Videojournalisten des SRF tätig.
Journalistisch aufgewachsen ist Mitja Rietbrock beim deutsch-französischen Fernsehsender ARTE, wo er nach seiner Ausbildung an einer französischen Journalistenschule mehr als zehn Jahre lang als Reporter tätig war.

Bis zu seinem Wechsel in die Schweiz 2002 arbeitete er weiterhin als Journalist und Reporter für verschiedene deutsche und französische Fernsehsender, für die er vor allem aus dem Ausland und aus Krisengebieten berichtete.

Bei SRF war Mitja Rietbrock vor seinem Übertritt ins «DOK»Team vor allem als Reporter und Videojournalist für die Sendung «Rundschau» im Einsatz. Für seine Filme hat er mehrere internationale Auszeichnungen erhalten.

Neben seiner Arbeit als Journalist engagiert sich Mitja Rietbrock mit einem eigenen Hilfswerk für benachteiligte Kinder rund um den Globus:

http://www.its-our-world.com/

Für die «DOK»-Serie «Der Äquator – Breitengrad der Extreme» reiste Mitja Rietbrock nach Kiribati. Das Land im Südpazifik liegt genau auf dem Äquator und droht aufgrund des weltweiten Klimawandels im Meer zu versinken.

Filme (Auswahl):

Rundreise im Schatten des Diktators - Hinter dem eisernen Vorhang in Turkmenistan (2012)
New Libya...inch'allah ! – Bürgerkrieg im Ölland (2011)
Wettlauf gegen die Zeit – Haiti nach dem Beben 2010)
Al-Kaida ausser Kontrolle – Osama's Bodyguard packt aus (2009)
10.000 Meilen bis zum Glück – Familie Fehlbaum und ihr Traum vom neuen Leben (2006)
Mit dem Messer gegen die Lust – Eine Beschneiderin tritt ab (2002)
Der Kippen-Krieg – Zigarettenschmuggel-Mafia in Europa (2000)
Die Mauer im Kopf – das geeinte Deutschland 10 Jahre nach dem Fall der Mauer (1999)