Aeschbacher feiert das Erwachen des Frühlings in Bern

Der Winter ist vorbei. Grund genug auch für Kurt Aeschbacher, hinauszugehen und den Frühling zu begrüssen. In «Aeschbacher Spezial - Frühlingserwachen» macht der Moderator ein Reisli quer durch die Bundesstadt.

Video «Sendungsvorschau Aeschbacher Spezial vom 26.03.2017» abspielen

Sendungsvorschau Aeschbacher Spezial vom 26.03.2017

2:03 min, vom 26.3.2017

Zusammen mit seinen Gästen macht sich Kurt Aeschbacher auf die Suche nach dem Frühling.

  • Roland Seiler, Chauffeur bei BernMobil, hat für Kurt Aeschbacher extra ein Tram aus den 1930er-Jahren aus dem Depot geholt, um ihn in die Innenstadt zu chauffieren.
  • Markus Marti – Zeitrichter im Zytglogge erklärt, wie die Zeit-Umstellung im wohl berühmtesten Glockenturm der Schweiz vor sich geht.
  • In Upul Vidanagamas Rikscha erfährt Kurt viel Wissenswertes über die Stadt und ihre Anwohner.
  • Unter Anleitung von Rebecca Odermatt und Thomas Ramseier giesst Aeschbacher seinen ersten Osterhasen.
  • Im Berner Tierpark Dählhölzli hilft Aeschbacher die verschiedenen Tiere zu versorgen. Der Zoopädagoge des Tier- und Bärenpark Peter Schlup sorgt dafür, dass dem Fernsehdompteur nichts passiert.
  • Stapi Alec von Graffenried zeigt seine neuen Büroräumlichkeiten und lässt Aeschbacher an einer sonst für die Öffentlichkeit geschlossenen Gemeinderatsitzung teilhaben.
  • TV-Premiere: Aus dem neuen Album «Love» spielen Kuno Lauener und Züri West extra für Kurt Aeschbacher den mitreissenden Song «Sunntig Mittag i de Sächzgerjahr» und philosophieren über Frühlingsgefühle, Liebe und die Stadt Bern.

Sendung zu diesem Artikel