Aeschbacher Spezial - Schiff Ahoi

  • Sonntag, 1. April 2018, 22:05 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 1. April 2018, 22:05 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Montag, 2. April 2018, 2:50 Uhr, SRF 1
    • Mittwoch, 4. April 2018, 4:40 Uhr, SRF 1
    • Sonntag, 8. April 2018, 4:25 Uhr, SRF 1

Kurt Aeschbacher wechselt im neusten «Aeschbacher Spezial» seinen Moderationsjob im Studio und schlüpft in den Rheinhäfen Basel ins Matrosenkostüm.

Hier packt er mit an und löscht die Containerladung, hievt mit dem Kran Schwergut in die Höhe, kontrolliert zusammen mit der Schifffahrtspolizei den Bootsverkehr, sucht nach Ungeziefer im angelieferten Getreide, überwacht den Rhein mit dem Hafenmeister, serviert den Apéro auf dem Luxusschiff und trifft die Seebären des Basler Seemannschors.

Beiträge

  • Die Schweizerischen Rheinhäfen

    Die Schweizerischen Rheinhäfen

    sind das Tor zu den Weltmeeren. In Basel, Birsfelden und Muttenz werden mehr als zehn Prozent aller Schweizer Importe umgeschlagen, die aus aller Welt via Seehäfen Rotterdam, Antwerpen und Amsterdam über den Rhein ihren Weg in die Schweiz finden. Hier liegen die Getreidesilos, lagern Benzin und andere Mineralölprodukte, und es stapelt sich Container an Container. Grund genug für «Aeschbacher», die Rheinhäfen näher kennenzulernen.

    Mehr zum Thema

  • Ton Smits und das Containerschiff «Grindelwald-Mürren»

    Ton Smits und das Containerschiff «Grindelwald-Mürren»

    Los geht’s mit der Bergfahrt des Koppelverbands Grindelwald-Mürren von Weil am Rhein nach Basel. Kurt Aeschbacher lernt das Matrosenleben auf dem Schiff kennen und hilft Schiffsführer Ton Smits und seiner Besatzung beim Löschen der Ware im Rheinhafen Basel-Kleinhüningen.

    Mehr zum Thema

  • Alfred Müller und die Hafenrevierzentrale

    Alfred Müller und die Hafenrevierzentrale

    Im Hafenbecken trifft er Alfred Müller, der früher auch als Schiffsführer tätig war und nunmehr seit 20 Jahren in der Hafenrevierzentrale für alle Schiffsbewegungen zwischen Basel und Rheinfelden verantwortlich ist.

    Mehr zum Thema

  • Andreas Egger und die Schifffahrtspolizei

    Andreas Egger und die Schifffahrtspolizei

    Mit der Schifffahrtspolizei und Andreas Egger geht es danach auf Kontrollgang – ein Trockengüterschiff wird auf Herz und Nieren geprüft.

    Mehr zum Thema

  • Sasa Radulovic und der Hafenkran für Schwergüter

    Sasa Radulovic und der Hafenkran für Schwergüter

    Später schaut Kurt Aeschbacher im Auhafen in Muttenz dem Kranführer Sasa Radulovic hoch über dem Boden über die Schultern und hilft ihm dabei, Schwergut von bis zu 600 Tonnen zu bewegen.

    Mehr zum Thema

  • Marco Sidler und das Bernoulli-Silo

    Marco Sidler und das Bernoulli-Silo

    Im Bernoulli-Silo testet der Talkmaster zusammen mit Silochef Marco Sidler das angelieferte Getreide, indem eine Probe erhitzt wird, um festzustellen, ob sich Ungeziefer in der angelieferten Ware eingenistet hat.

    Mehr zum Thema

  • Pitt Isler und der Seemannschor Stoertebekers

    Pitt Isler und der Seemannschor Stoertebekers

    Pitt Isler und der Basler Seemannschor Stoertebekers lassen die guten alten Seefahrerzeiten wieder hochleben und lassen es sich nicht nehmen, einen Shanty zum Besten zu geben.

    Mehr zum Thema

  • Das Leben an Bord des Luxusschiffs Antonio Bellucci

    Das Leben an Bord des Luxusschiffs Antonio Bellucci

    Und «Leinen Los!» heisst es, wenn Kurt Aeschbacher auf dem Luxuspassagierschiff Antonio Bellucci einschifft, jedoch nicht, um sich verwöhnen zu lassen, sondern sich um das Wohl der Passagiere zu kümmern.

    Mehr zum Thema