Aeschbacher - Überraschung!

  • Sonntag, 20. Mai 2018, 22:20 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 20. Mai 2018, 22:20 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Montag, 21. Mai 2018, 3:45 Uhr, SRF 1
    • Sonntag, 27. Mai 2018, 4:20 Uhr, SRF 1
    • Donnerstag, 21. Juni 2018, 16:35 Uhr, SRF 1

Überrschendes gibts bei «Aeschbacher» mit Bundespräsident Alain Berset, Konzertpianist See Siang Wong, Abenteurer Fabian Sixtus Körner und Stegreifliedermacher Christian Johannes Käser.

Kurt Aeschbacher wird und lässt sich überraschen: Christian Johannes Käser improvisiert mit Gitarre und Gesang, was das Zeug hält. Abenteurer Fabian Sixtus Körner ist Papa geworden. Die Diagnose Q90 seiner Tochter kam für ihn aus heiterem Himmel: «Wir haben einen kleinen Menschen geschenkt bekommen, der uns so wahnsinnig glücklich macht.» See Siang Wongs Pianistenkarriere begann in einem Keller; er war gerade mal fünf Jahre alt. Und Bundespräsident Alain Berset überrascht immer wieder mit witzigen Instagram-Posts.

Beiträge

  • Christian Johannes Käser

    zaubert auf Kommando Stegreiflieder aus dem Ärmel. Dazu braucht er ein Publikum, die Hilfe des Moderators und drei vier Stichwörter. Und schon geht es los mit einer Improvisation. Schräge Lieder, die niemand kennt und die es vor wenigen Minuten noch nicht gab. Der studierte Philosoph geniesst den Moment des gesanglichen «freien Falls» und selbst ein Bandwurmwort wie Endoplasmatisches Retikulum lässt ihn nicht verzweifeln. Der musikalische Stegreif-Comedian reimt auf Teufel komm raus.

    Mehr zum Thema

  • Fabian Sixtus Körner

    hält zum ersten Mal nach der Geburt seine Tochter im Arm und ist irritiert. Sie liegt ganz still und schaut ihn an, ihre Augen sind leicht schräg gestellt. Kurz darauf wird sie auf die Intensivstation gebracht. Die nur halb ausgefüllte Geburtskarte über Yantis Brutkasten wird zum Symbol der Ungewissheit: Was bedeutet der medizinische Code Q90? Angst, Hoffnung, Verzweiflung und Glück wechseln sich ab. Körner erzählt, wie die Tochter seinen Blick auf die Menschen und die Welt verändert hat und warum das Reisen mit Kind und Kegel zu den schönsten Erfahrungen zählt, die er jemals gemacht hat.

    Mehr zum Thema

  • See Siang Wong

    ist das, was man ein Wunderkind nennt. Er wuchs in Holland auf. Seine Eltern, beides Köche, stellten dem damals Fünfjährigen ein Klavier in den Restaurantkeller. Mit elf wusste er: «Ich werde Konzertpianist.» Heute, mit 39, ist See Siang Wong in über 30 Ländern aufgetreten, hat über 30 CDs veröffentlicht und hat mit einer Filmmusikproduktion die Charts in England als Nummer 1 gestürmt. Nicht nur am Klavier ist er ein Meister und Virtuose, auch im Kochen strebt er kulinarische Höhenflüge an. Was kochen und Musik miteinander zu tun haben, macht See Siang Wong bei «Aeschbacher» am Flügel hörbar.

    Mehr zum Thema

  • Alain Berset

    das jüngste Mitglied des Bundesrates hat eine steile Politkarriere hingelegt: Mit 31 wurde er Ständerat, mit 39 Bundesrat und nun mit 46 Jahren leitet er als Bundespräsident die Geschicke des Landes. Trotz voller Agenda ist Bundespräsident Alain Berset jemand, der gerne auf Menschen zugeht und mit seinen amüsanten Instagramfotos für Überraschungen sorgt. Musik und Klavierspielen sind seit seiner Kindheit wichtige Begleiter in seinem Leben. Bevor er an die Universität ging, reiste er nach Brasilien, wo er in einem Café eine Anstellung als Bar-Pianist fand. Mehr Überraschendes bei «Aeschbacher».

    Mehr zum Thema