Blumen für die Dame

Blumen gibt es für Dirigentin Lena-Lisa Wüstendörfer, Kasimier Stemerdink, Manuela Seiler und Musikerin Dodo Hug.

Lena-Lisa Wüstendörfer dirigiert fürs Leben gerne – gestandene Orchester. Der «holländische Blumenkönig» Kasimier Stemerdink zieht von Messe zu Messe, um seine Pflanzen täglich zu Tausenden an den Mann und die Frau zu bringen. Trotz jahrelangen sexuellen Missbrauchs kann Manuela Seiler heute ein glückliches Familienleben geniessen. Und Musikerin Dodo Hug hat allen Grund zum Jubilieren – Madame ist seit 40 Jahren auf Tour.

Beiträge

  • Lena-Lisa Wüstendörfer

    bewegt sich gewandt und voller Leidenschaft in einer buchstäblich klassischen Männerdomäne. Mit gerade einmal 29 Jahren hat die zierliche Blondine in ihrem Leben Beachtliches geleistet. Die junge Zürcher Dirigentin war musikalische Assistentin des italienischen Stardirigenten Claudio Abbado und stand mit ihrem Taktstock schon vor einigen namhaften Orchestern. Hat sich damit Lena-Lisa Wüstendörfers Kindheitstraum bereits erfüllt?

    Mehr zum Thema

  • Kasimier Stemerdink

    wirft an seinem Stand mit Blumen nur so um sich. Bekannt als «holländischer Blumenkönig» tritt er in halb Europa an grossen Messen auf, wo er dem Publikum Grünpflanzen samt Blumentopf in hohem Bogen zuwirft. Vorab wird mit ordentlichen Sprüchen der Preis verhandelt – zur Belustigung und Ermunterung der Käuferschaft. Der 43jährige Holländer ist seit 30 Jahren im Geschäft. Kasimier Stemerdink wird eine grosse Ladung Pflanzen ins Labor-Studio hucken, welche er mit seinem sagenhaften Mundwerk an die Zuschauer bringt. Der Erlös dieser Auktion spendet er der UNICEF.

    Mehr zum Thema

  • Manuela Seiler

    wurde als Kind über viele Jahre hinweg sexuell missbraucht. Während dieser Zeit wusste sie sich nicht zu wehren, nahm die Übergriffe gar als «gang und gäbe» an. Es folgten Depressionen, die das Schinden des Körpers zur Folge hatte – Manuela magerte markant ab und trieb Sport bis zum Umfallen. Dann endlich konnte sie das eigene Leben anpacken. Heute ist die Aargauerin glücklich verheiratet und hat zwei kleine Söhne.

    Mehr zum Thema

  • Dodo Hug

    feiert ihr 40-Jahre-Bühnenjubiläum: Grund genug, mit der Grande Dame der Schweizer Kleinkunstszene artig anzustossen und auf ihr buntes Musik- und Theaterleben zurückzublicken. Madame Dodo bringt seit je mit ihren Chansons die Welt in die Schweiz und verfolgt mit ihren Liedtexten virtuos gesellschaftliche Kuriositäten. Bei «Aeschbacher» schlägt sie zusammen mit Ehemann Efisio Contini romantisch-sardische Töne an.

    Mehr zum Thema

  • Florian Grunow alias Herr Grün

    Florian Grunow alias Herr Grün

    Herr Grün pflückt seine floralen Inspirationen mit leichten Griffen vom Musentempel. Seine Gestecke und Sträusse sind weit über die Zürcher Stadtgrenze hinaus bekannt. Doch nicht nur Vasen oder Töpfe werden von Herrn Grün mit viel Inbrunst gefüllt. Nein, auch Köpfe garniert der Blumenkünstler aus. Für Aeschbacher inszeniert er den üppigen Frühling an vier Models.

    Mehr zum Thema