Des Rätsels Lösung

Zu Gast bei Kurt Aeschbacher: AdventureRooms-Erfinder Gabriel Palacios, Martin Aufmuth mit seiner «Ein Dollar Brille», Altertumsforscher Rainer Vollkommer und die Ziegenhirtinnen Julia Hofstetter und Claudia Müller

Die kniffligen Rätsel des Berner Physiklehrers Gabriel Palacios geben in den Adventure Rooms weltweit zu denken. Martin Aufmuth erfindet die Ein-Dollar-Brille und verschafft damit den Ärmsten der Welt Zugang zu Arbeit und Bildung. Altertumsforscher Rainer Vollkommer sieht zwischen dem Untergang des römischen Weltreichs und dem heutigen Europa bestürzende Parallelen. Und die Ziegenhirtinnen Julia Hofstetter und Claudia Müller halten auf einem wilden Stück Wiese mitten in der Stadt sechs muntere Stiefelgeissen.

Beiträge

  • Julia Hofstetter und Claudia Müller

    halten sechs herzige Stiefelgeissen auf einer grossen Wiese mitten im boomenden Zürich Nord. Die märchenhaft grüne Oase unter knorrigen Eichen und Mirabellenbäumen lädt ein zum Innehalten und Nachdenken. Julia Hofstetter und Claudia Müller vom Verein Stadtgeiss schaffen auf ihrer wilden Wiese einen Treffpunkt. Dort kann man sich darüber austauschen, in welcher Welt man heute lebt und wie man sie gestalten möchte.

  • Rainer Vollkommer

    beschäftigt die Frage: Wie konnte das mächtige römische Weltreich so schnell untergehen? Während Jahrhunderten spekulierten Wissenschaftler über die Ursachen. Für den Liechtensteiner Altertumsforscher jedoch ist klar, dass folgende vier Faktoren den Ausschlag gaben: Migration, Sozialkosten, Bürokratisierung und Verstädterung. Klingt das vertraut? Auf jeden Fall, findet das Vollkommer, denn er erkennt bestürzende Parallelen zwischen Roms Verfall und dem heutigen Europa.

  • Martin Aufmuth

    hat die Ein-Dollar-Brille erfunden. Er will damit den Ärmsten rund um den Globus helfen. Weltweit gibt es 150 Millionen Menschen, die sich keine Brille leisten können. Mit seiner Erfindung leistet der Erlanger Lehrer einen entscheidenden Beitrag dazu, ihre Situation nachhaltig zu verändern. Denn jemand, der sieht, hat Zugang zu Arbeit, Bildung und Sozialkontakten.

  • Gabriel Palacios

    erfindet sie alle: Für seine verzwickten Rätselspiele lassen sich Menschen freiwillig in dunkle Räume einsperren und mit Handschellen an Gittertüren ketten. Nur gerade 60 Minuten haben sie Zeit, um sich durch Rätsellösen aus dieser misslichen Situation zu befreien. Was sich der Berner Physiklehrer Gabriel Palacios erst nur für seine Schüler ausgedacht hatte, erobert seit zwei Jahren unter dem Namen Adventure Rooms die Welt.