Einfach verrückt!

Zu Gast im Labor bei Kurt Aeschbacher: Klimahistoriker Christian Pfister, Pegasus-Frontmann Noah Veraguth, Religionssoziologe Christian Ruch und lebende Cartoon-Figur Ennio Marchetto.

Das Wetter spielt verrückt: Hochwasser im Mai, extreme Trockenheit und Winterstürme. Warum sich die Schweiz in Zukunft noch «wärmer anziehen» muss, weiss Klimahistoriker Christian Pfister. Zusammen mit Pegasus zählt Noah Veraguth zu den musikalischen Überfliegern der Schweiz. Mit einem Rucksack voller Erfolgshits versuchen die vier Bieler ihr Glück nun in Asien. Religionssoziologe Christian Ruch befasst sich unter anderem mit Spukphänomenen und hilft Betroffenen, die unerklärlichen Vorgänge wieder loszuwerden. Als «lebende Cartoon-Figur» entfaltet sich Ennio Marchetto in einer turbulenten Show mit verzwickt-verblüffenden Papierkostümen und pantomimischem Können von einem Superstar zum nächsten.

Beiträge

  • Christian Pfister

    Als Pionier der Klimageschichte geht Christian Pfister verrückten Wetterkapriolen und Extremereignissen auf den Grund und rückt sie in einen geschichtlichen Zusammenhang. Das extreme Hochwasser, das die Schweiz im Mai heimgesucht hat, sei ungewöhnlich und zeige ein ganz neues Muster auf, meint der emeritierte Professor.

  • Noah Veraguth

    Der Bieler «Giel» mit den brasilianisch-bündnerischen Wurzeln segelt mit seiner Band Pegasus seit Jahren auf Erfolgskurs, komponiert Hit um Hit. Kein Wunder, dass die Songs des kreativen Wuschellockenkopfs nicht nur Schweizer Fans begeistern, sondern seit Kurzem auch in Hongkong, Singapur und Tokio Begeisterungswellen auslösen.

    Mehr zum Thema

  • Christian Ruch

    Religionssoziologe und Ritualgestalter Christian Ruch hat mit Menschen zu tun, bei denen Bücher unvermittelt aus dem Regal fallen oder der Fernseher von alleine an- und ausgeht. Meist schämen sich Betroffene, darüber zu reden, oder haben Angst, dass man sie für verrückt erklärt. Zum Glück kennt Ruch ein paar simple Tricks, wie man Spuk & Co. ganz einfach wieder «abstellen» kann.

    Mehr zum Thema

  • Ennio Marchetto

    ist ein Gesamtkunstwerk. Als «lebende Cartoon-Figur» entfaltet er sich in einer turbulenten Show mit verzwickt-verblüffenden Papierkostümen und pantomimischem Können von einem Superstar zum nächsten: von Queen Elizabeth II zu Freddy Mercury, von Conchita Wurst zu Elvis Presley. Ein Feuerwerk an Kreativität – und einfach verrückt! Nächste Vorstellungen: Sa 13.06.2015 Metzingen D / Di 04.08.2015 Naturns, Südtirol I / Fr 23.10.2015 Flawil CH / Fr 02. + Sa 03.10.2015 Stuttgart D / Fr 11.12.2015 Humor-Festival Arosa CH / Foto © Friedemann Simon

    Mehr zum Thema