Jetzt erst recht!

Jetzt erst recht! mit: Erna Niedermann, Lebensretterin, Steve Schild, möchte auf den Mars auswandern, Beat Schlatter, Schauspieler und Daniel Comte, Diagnose Alzheimer mit 51 Jahren

Erna Niedermann, 70, zögerte keine Sekunde, als sie diesen Sommer zwei Frauen vor dem Ertrinken rettete. Steve Schild sucht nicht das Glück auf Erden, sondern will eines Tages auf den Mars «auswandern». Beat Schlatter wurde im Frühling auf offener Strasse spitalreif geschlagen; von der Attacke hat er sich gut erholt und läuft zurzeit als Schauspieler wieder zu Hochtouren auf. Und: Daniel Comte wurde mit 51 Jahren Alzheimer diagnostiziert; Sohn Anatole, 22, hat alle Hebel in Bewegung gesetzt, um seinem Vater trotz fortschreitender Krankheit ein selbständiges Leben zu ermöglichen.

Beiträge

  • Erna Niedermann

    hat nicht lange gefackelt, als sie im Sommer zwei Frauen um Hilfe rufend in der Thur treiben sah. Mit Kleidern, Hundeleine und Brille sprang die 70-Jährige ins Wasser und rettete die zwei jungen Asylbewerberinnen vor dem Ertrinken. «Ich bin keine gute Schwimmerin, aber ich habe keinen Augenblick gezögert», sagt die Lebensretterin, die selber über die Kräfte staunt, die sie in diesem Moment entwickelt hat. Mehr erzählt die reaktionsschnelle Rentnerin bei «Aeschbacher».

  • Steve Schild

    will sich ein «One Way Ticket» zum Mars ergattern. Er träumt davon, eines Tages auf den Mars zu fliegen und für immer dort zu bleiben. Mars One heisst die private niederländische Stiftung, die solche Träume möglich machen will. Rund 200‘000 Menschen haben sich beworben, um im Jahr 2026 in der Rakete Platz zu nehmen. Inzwischen sind noch Kandidaten übrig. Einer davon ist Steve Schild. Die Reise ohne Wiederkehr ist für den 31-Jährigen kein Grund zur Panik. Er lebt zurzeit für seinen Kindheitstraum und stellt sich das Leben auf dem Roten Planeten schon einmal fiktiv vor.

  • Daniel und Anatole Comte

    sind Vater und Sohn. Jahrelang hatten sie kaum Kontakt zueinander. Dies änderte sich schlagartig: Daniel Comte wurde vor einem Jahr mit 51 Jahren Alzheimer diagnostiziert – eine «Schockdiagnose». Nach anfänglicher Verzweiflung und Wut über die unheilbare Krankheit des Vaters entwickelte Sohn Anatole, 22, unglaubliche Kräfte und baute ein grosses soziales und medizinisches Netzwerk auf. Dadurch kann Daniel Comte trotz fortschreitender Krankheit ein selbständiges Leben führen.

  • Beat Schlatter

    ist seit über dreissig Jahren im Geschäft: Als Komiker, Schauspieler, Autor und brillanter Geschichtenerzähler. Warum er schon als Teenager Rockstar werden wollte, sich jetzt doch für einen Schnauz entschied hat, und wie ihn die Prügelattacke verändert hat, erzählt der Tausendsassa bei «Aeschbacher».