Musikalische Leckerbissen bei «Aeschbacher»

Immer wieder statten bekannte oder weniger bekannte Musiker bei «Aeschbacher» einen Besuch ab. Hier eine kleine Kostprobe der musikalischen Vielfalt in der Labor-Bar.

Video «Auftritt Kunz» abspielen

Auftritt Kunz

1:16 min, aus Aeschbacher vom 14.1.2016

    • Nils Mönkemeyer mit einem Springtanz von Johann Sebastian Bach

      Mit 17 Jahren war es für den jungen Musiker Liebe auf den ersten Griff: Die Bratsche hatte es ihm angetan, jenes klobig aussehende Instrument, das wie eine Geige mit Bronchialkatarrh klingt. Doch Mönkemeyer wusste schon bald, wie er seine Bratsche zum Singen bringen konnte.

      1:19 min, aus Aeschbacher vom 26.6.2014

    • Il pleut de l’or mit Michael von der Heide und Sandra Studer

      Mit seinem Song „Il pleut de l’or“ reiste der St. Galler 2010 nach Oslo, wo ihm das Glück nicht hold war. Zwar kam der goldene Regen-Sound beim Publikum im Saal gut an. Doch die TV-Zuschauer in ganz Europa bevorzugten seine jungen hübschen Konkurrentinnen aus der Ukraine oder aus Aserbaidschan und vergaben der Schweiz Zero Points. Nichtsdestotrotz ist von der Heide ein eingefleischter ESC-Fan.

      0:49 min, aus Aeschbacher vom 10.5.2014

    • Rhapsody in Blue mit dem Gershwin Piano Quartet

      40 Finger auf 352 Tasten – das ist Musik. Und wenn die vier Männer auf ihren Pianos George Gershwins «Rhapsody in Blue» aufführen, dann geht zünftig die Post ab. André Desponds – Kopf des renommierten Quartetts – hat das absolute Musikgehör. Entsprechend fällt es ihm denn auch leicht, am Klavier «fix aus dem Nix» Stummfilme zu begleiten.

      1:33 min, aus Aeschbacher vom 15.5.2014

    • Ritschi hat den Schlüssel zum Glück gefunden

      Musikalisch wandelt er erfolgreich auf Solopfaden und singt sich mit seinem neuem Album direkt in die Charts. Erstmals komponiert, arrangiert und produziert er alle Songs selber. Eine Kostprobe davon gibt’s exklusiv und live im Laborstudio.

      1:35 min, aus Aeschbacher vom 27.3.2014

    • Mauro Peter der Jungtenor

      Wenn der junge Tenor auf der Opernbühne Liebesarien hinschmettert, tut er dies mit viel Feuer und tiefster Hingabe. Mit seiner Stimme und dem schauspielerischen Talent ist der 26jährige Luzerner denn auch schon bereit für die weite Welt. Engagements in Salzburg, Wien oder am Zürcher Opernhaus wechseln sich ab. Dennoch bleibt Mauro Peter mit beiden Beinen fest auf dem Boden der Realität.

      2:02 min, aus Aeschbacher vom 20.3.2014

    • Video «Ania Losinger auf dem Bodenxylophon» abspielen

      Ania Losinger auf dem Bodenxylophon

      Ania Losinger tanzt als atemberaubende Ein-Frau-Performance über das weltweit erste Bodenxylofon, das Xala. Zusammen mit einem Instrumentenbauer entwickelte und tüftelte sie über Jahre an diesem einzigartigen Klangkörper, der nicht weniger als 350 Kilogramm wiegt und eine Fläche von gut 4.5 Quadratmetern hat.

      1:19 min, aus Aeschbacher vom 12.2.2009