Sonne im Herzen

Sonnenschein bei Kurt Aeschbacher mit den Gästen: Sonja Dänzer, Philosophin und Glacéproduzentin, Carsten K. Rath, Rockstar der Grand Hoteliers, William White, Singer-Songwriter und Jasmin Barman-Aksözen, lichtkranke Molekularbiologin.

Menschen mit der Sonne im Herzen und fantastischen Geschichten: Wie die Philosophin Sonja Dänzer zur Glacéproduzentin wurde und diesen Sommer den Kindern in den Badis eine gesunde Alternative bieten will. Carsten K. Rath ist der Rockstar der Grand Hoteliers und gewährt einen exklusiven Einblick in die Welt der Staatsoberhäupter und Superstars. Als Bauernsohn hat er die Sonne der Karibik in die Schweiz gebracht: der Musiker William White, immer auf der Suche nach der absoluten Freiheit. Die Sonne ist ihr grösster Feind, Jasmin Barman-Aksözen hat eine höchst seltene Lichtkrankheit – als Molekularbiologin kämpft sie dagegen an.

Beiträge

  • Sonja Dänzer

    Als Philosophin und Ethikdoktorandin hinterfragte sie ihr eigenes Konsumverhalten und stellte auf vegane Ernährung um. Als Schleckmaul fehlte ihr aber etwas – nämlich Glacé, das wirklich schmeckt. Sonja Dänzer tüftelte monatelang in ihrer Küche an Rezepturen und lancierte unter dem Label «The Green Fairy» Glacés aus rein pflanzlichen Zutaten. Sie will der Welt beweisen, dass vegane Ernährung nicht Verzicht auf Genuss bedeutet. Statt mit dem moralischen Zeigefinger will sie die Konsumentinnen und Konsumenten mit gutem Geschmack überzeugen, neu auch mit dem ersten, gesunden Kinderglacé.

    Mehr zum Thema

  • Carsten K. Rath

    Als Grand Hotelier hat er auf fast jedem Kontinent Luxushotels eröffnet und Gäste wie Bill Clinton, Margaret Thatcher oder Nelson Mandela empfangen. Carsten K. Rath berichtet von irrwitzigen Erlebnissen und wirft einen Blick hinter die Kulissen der glamourösen Fünfsternewelt. Als Autor, Redner und Dozent ist er zudem einer der bekanntesten Experten in Sachen Qualität und Service. Für ihn ist die beste Erfolgsmethode die totale Hingabe.

    Mehr zum Thema

  • William White

    Der Bauernsohn ist mit 19 Jahren vom karibischen Inselparadies Barbados in die Schweiz gezogen, um an der ETH zu studieren. Statt für eine akademische Karriere hat er sich für die Musik entschieden. Er folgte der Stimme seines Herzens, auch wenn er so zuerst zum Sozialfall wurde. Mittlerweile ist er einer der erfolgreichsten Singer-Songwriter der Schweiz – immer auf der Suche nach Freiheit, Unabhängigkeit und Selbstbestimmung. Das geht so weit, dass er und seine Frau die beiden Kinder zu Hause unterrichten.

    Mehr zum Thema

  • Jasmin Barman-Aksözen

    Seit Geburt leidet die Molekularbiologin an einer höchst seltenen Lichtkrankheit. Sie muss die Sonne meiden, sonst drohen ihr schlimme Verbrennungen und unerträgliche Schmerzen. Kein Arzt konnte ihr helfen, und die richtige Diagnose erhielt sie erst mit 27 Jahren. Nun hat sie eine Doktorarbeit über ihre eigene Krankheit geschrieben und dank einem Medikament, an deren Forschung sie beteiligt war, kann sie nun endlich aus dem Schatten hervortreten.

    Mehr zum Thema