Zu Gast bei «Aeschbacher»: Ratgeberin Kafi Freitag

Die Bloggerin und Kolumnistin weiss Antworten auf die Fragen, die das Leben mit sich bringt. Völlig unzensiert und ehrlich nennt Kafi Freitag die Sachen beim Namen. Die 41-Jährige ist gelangweilt von Menschen, die nichts wagen. Sie fordert mit ihrem Tatendrang auf, mehr für sich einzustehen.

Video «Zu Gast bei «Aeschbacher»: Kafi Freitag» abspielen

Zu Gast bei «Aeschbacher»: Kafi Freitag

1:11 min, vom 6.4.2017

Kafi Freitag weiss Antworten auf die Fragen des Lebens. Aus einer Not kreierte sie 2011 einen Blog, auf dem sich Kafi als Ratgeberin anpries. Bald ging die Seite durch die Decke und die Fragen füllten ihre Mailbox: Was soll ich nur werden? Sollen wir zusammenziehen? Darf ich meine Kinder anschreien? Die 41-Jährige, bekannt für ihre roten Haare und ihre grosse Klappe, bringt die Sachen ohne Umschweife auf den Punkt. «Menschen, die nichts wagen, langweilen mich», meint sie und fordert mit ihrem Tatendrang und eigenen Beispiel auf, mehr für sich einzustehen.

Die weiteren Gäste der Sendung «Abgespaced» vom Sonntag, 9. April 2017

  • Patrick Hohmann hatte einen sicheren Job und eine fortgeschrittene Familienplanung, als er entschied: «Ich mache eine Raketenuhr».
  • Game-Designerin Philomena Schwab hat es auf die Liste «30 under 30 – Technology» des US-Wirtschaftsmagazins Forbes geschafft.
  • Apotheker Manfred Fankhauser verkauft Cannabis als medizinisches Heilmittel.

Sendung zu diesem Artikel