Zum Inhalt springen

Alpenrose Die Geschwister Weber gewinnen die «Alpenrose» 2012

Die 3 Schwestern Maya, Doris und Sandra – die Geschwister Weber aus Reigoldswil BL – gewinnen mit dem «Guggerzytli» die «Alpenrose» 2012. Die Kandidatinnen von Melanie Oesch traten in der Rubrik «Chor und Jodel» an.

Mit ihrer glasklar vorgetragenen, dreistimmigen Interpretation des Jodel-Klassikers «Guggerzytli» überzeugten die Geschwister Weber sowohl die Fernsehzuschauer als auch die Paten. Maja Brunner war bereits nach ihrem Auftritt sehr angetan: «Mir hat es irrsinnig gut gefallen. In meinem nächsten Leben wünsche ich mir auch zwei Schwestern. Dreistimmigkeit ist klanglisch etwas vom Schönsten. Es hat wundervoll geklungen. Grosses Kompliment!»

Die 3 Schwestern im Alter von 11 bis 16 Jahren jodeln seit 5 Jahren zusammen. Doris (14) und Sandra (16) spielen ausserdem Schwyzerörgeli und Maya (11) Alphorn. Ende April erscheint ihre erste CD.

Nik Hartmann brilliert im Duett mit Polo National

Nicht nur die Darbietungen der 7 Nachwuchskünstler stiessen auf Begeisterung. Auch die Show-Auftritte der 7 Paten sorgten für Hochstimmung im Studio 1. Moderator Nik Hartmann überzeugte als Schlagersänger im Duett mit Polo Hofer. Begleitet von Nicolas Senn am Hackbrett gaben sie Polos Lied «Sennehund» zum Besten.

Die Rangliste der «Alpenrose» 2012

Rang 1: Geschwister Weber (20.93 %)
Rang 2: Oliver Marti (19.03 %)
Rang 3: Geschwister Erni & Papa (17.65 %)
Rang 4: Jonas Gross (13.77 %)
Rang 5: Michelle-Nathalie Kissling (12.07 %)
Rang 6: Wiudä Bärg (11.87 %)
Rang 7: Sandra Chenaux (4.68 %)