Abstimmungs-Arena: Gripen-Beschaffung

Sollen die alten Tiger- Kampfflugzeuge durch 22 neue Gripen ersetzt werden? Darüber entscheidet das Stimmvolk am 18. Mai. In der Abstimmungs-Arena am 25. April kreuzen Befürworter und Gegner die Klingen.

Die 22 Gripen Kampfjets würden gut 3 Milliarden Franken kosten. Der Vertrag mit dem Schwedischen Lieferanten sieht Gegengeschäfte für die Schweizer Wirtschaft von 2,5 Milliarden Franken vor. Gegen das Geschäft wurde das Referendum ergriffen. Die Gegner stellen die Notwendigkeit des Kaufes generell in Frage, sie finden die neuen Jets zu teuer und zudem existiere der neue Gripen erst in Plänen, sei also ein Papierflieger. Der Bundesrat und die Mehrheit des Parlamentes sind überzeugt, dass es für eine Sicherung des Schweizer Luftraumes neue Kampfjets braucht. Zudem sei der Gripen die kostengünstigste aller geprüften Varianten.

In der Arena diskutieren:

Mehr zum Thema