Zum Inhalt springen
Inhalt

Arena Abstimmungs-Arena: Gripen-Beschaffung

Sollen die alten Tiger- Kampfflugzeuge durch 22 neue Gripen ersetzt werden? Darüber entscheidet das Stimmvolk am 18. Mai. In der Abstimmungs-Arena am 25. April kreuzen Befürworter und Gegner die Klingen.

Gripen
Legende: . Reuters

Hier erhalten Sie die Gelegenheit, die Themen der Sendung mit anderen Zuschauerinnen und Zuschauern zu vertiefen.

Wir bitten die Diskussionsteilnehmerinnen und -teilnehmer, sich an die Regeln zu halten und themenorientierte Beiträge zu verfassen. Meinungseinträge, welche gegen die Regeln verstossen und keinen Bezug zur aktuellen Arena aufweisen, werden nicht publiziert. Dies gilt ebenfalls für Einträge, welche identisch mit bereits bestehenden Beiträgen sind. Inhalte mit Links auf externe Websites werden nicht aufgeschaltet.

Das Forum ist bis Samstag dreissig Minuten nach der Sendung geöffnet und moderiert. Das heisst: Die Beiträge werden nicht automatisch veröffentlicht, sondern einzeln frei geschaltet. Dies geschieht mehrmals täglich in regelmässigen Abständen. Daher kann es aber vorkommen, dass ein Beitrag mit einer gewissen Verzögerung aufgeschaltet wird. Wir bitten Sie um Verständnis.

268 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von R.Anderegg, Zürich
    Von allen Flugzeuganbietern sind die Schweden uns gegenüber die friedfertigsten. Seit dem Dreißigjährigen Krieg haben die Schweden uns nicht mehr in irgend einer Form angegriffen. Das kann man von den USA (F35), den Franzosen (Rafale/Eurofighter) und den Deutschen ( Eurofighter) leider nicht sagen. Sie alle führen bis in unsere Tage hinein völkerrechtswidrige Angriffskriege und gegen die CH ein Wirtschaftskrieg im besonderen. Von den Schweden kann man das aber nicht behaupten.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Jo Klein, 9400 Rorschach
    Die BV bestimmt was in der Schweiz zu tun ist in Sachen Sicherheit.Damit dieses auch erfüllt werden kann braucht auch die Armee Geld.Priorität hat die Schweiz u.ihre Bürger. Wenn etwas übrig bleibt kann verteilt werden. Der Auftrag ist klar.Ohne Sicherheit keine Schweiz mit Wohlstand. Sicherheit, Bildung, dann erst kann Geld verteilt werden. Solange es keine Sicherheit für unseren Staat gibt, gibt es auch kein Geld an andere Länder.Pestalozzi war einmal.Spart bei nutzlosen Beamten u. Politiker!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Hans, Zimmermann
    Maurer's einziges Argumentation für den Kauf des Gripen: Verfassungsauftrag - die Schweiz muss unabhängig und neutral sein. 6 Jahre im Amt und noch immer ist kein Konzept für die Ausrichtung der Armee ersichtlich, keine Gegenargumente warum man den Jet mit der schlechtesten Performance kaufen will und warum der F/A-18 nach Berichten, in denen der Wegfall des Tiger berücksichtigt ist, bis 2035 (nach Blattmann gar 2040) und jetzt aber nur noch bis 2025 reichen soll. Sehr Schwach, Herr BR Maurer!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von E. Waeden, Kt. Zürich
      Schwach war lediglich ein weiteres "Gestammel" von Frau Galladé. Verstehe nicht, weshalb man diese Politikerin immer an Diskussionen teilnehmen lässt. Ihre Argumente, egal welches Thema es betrifft sind immer ziemlich wirr & nicht nachvollziehbar. U. Mauer & Co haben gut & sehr sachlich argumentiert. Wer es jetzt immer noch nicht kapiert hat, bei dem sind nun wirklich Hopfen & Malz verloren.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen