Angst vor dem Islam

Islamistisch motivierte Anschläge wie jüngst in Brüssel führen auch in der Schweiz zu Angst vor dem Islam. Wie gehen die Muslime damit um? Und: Was hat der Islam mit den IS-Selbstmordattentätern zu tun?

Etwa jeder zwanzigste Einwohner der Schweiz gehört dem Islam an. Die Muslime leben den Islam auf ganz unterschiedliche Weise. Von Islamgegnern wird die Religion oft als Ganzes für die Anschläge in die Verantwortung gezogen. Wie gehen gläubige Muslime in der Schweiz mit dieser Pauschalisierung um? Wie wollen sie dazu beitragen, dass Jugendliche nicht radikalisiert werden und in den so genannten Heiligen Krieg ziehen?

In der Arena diskutieren vier Muslime über die Situation des Islam in der Schweiz. Sie repräsentieren von konservativ bis progressiv das grosse Spektrum der Auslegungsweisen des Islam. Wie sehen sie ihre Rolle in der Schweiz? Was sind ihre Probleme? Und was wünschen sie sich von der Schweizer Gesellschaft und Politik?

Gäste der Sendung:

Mehr zum Thema