Zum Inhalt springen
Inhalt

Arena Anschlag in Paris - Krieg in Europa?

Europa ist unter Schock. Terror-Attacken treffen erneut die Zivilbevölkerung und damit auch die Werte der westlichen Gesellschaft. Wie beeinflusst der Terror unser Leben? Wie können wir unsere Freiheit verteidigen? Sind auch in der Schweiz Massnahmen nötig, um Terrorakte wie in Paris zu vermeiden?

Blumen, Karten und Kerzen in Paris
Legende: Reuters

Hier erhalten Sie die Gelegenheit, die Themen der Sendung mit anderen Zuschauerinnen und Zuschauern zu vertiefen.

Wir bitten die Diskussionsteilnehmerinnen und -teilnehmer, sich an die Regeln zu halten und themenorientierte Beiträge zu verfassen. Meinungseinträge, welche gegen die Regeln verstossen und keinen Bezug zur aktuellen Arena aufweisen, werden nicht publiziert. Dies gilt ebenfalls für Einträge, welche identisch mit bereits bestehenden Beiträgen sind. Inhalte mit Links auf externe Websites werden nicht aufgeschaltet.

Das Forum ist bis Samstag dreissig Minuten nach der Sendung geöffnet und moderiert. Das heisst: Die Beiträge werden nicht automatisch veröffentlicht, sondern einzeln frei geschaltet. Dies geschieht mehrmals täglich in regelmässigen Abständen. Daher kann es aber vorkommen, dass ein Beitrag mit einer gewissen Verzögerung aufgeschaltet wird. Wir bitten Sie um Verständnis.

122 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Jolanda, Binningen
    Ich musste umschalten, ich kann Herrn Muschg nicht zuhören!...Der einzige kompetente in dieser Runde war Herr Tilgner...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von L.Leuenberger, Zürich
    Diese Barbarei, willkürlich Menschen zu morden, sich in der Mitte unschuldiger Menschen in die Luft zu sprengen, ist in Europa neu und wurde durch Muslimischen Secondos und Reisende Islamische Djihadisten durchgeführt. Als tolerante Gesellschaft, die sich tüchtig an Entwicklungshilfe beteiligt hat, darf man empört sein und klare Signale setzen, wo die religiösen Auslegungen einer Religion bei uns nicht willkommen sind. Migration=Integration. Die Europ. Regierungen schulden uns Sicherheit.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von M.Müller, Zürich
    Habe mir nach den vielen kritischen Beiträgen hier im Forum soeben die Arena angeschaut. Es gab selten eine bessere Arena welche dieses schwierige Thema sehr nüchtern und sachlich beleuchtet. Von mir aus gesehen sind die Völker rund um die Welt Opfer von kriminellen Organisationen welche mit Doppelmoral agieren - wir nennen diese Organisationen Regierungen. Wir werden verpflichtet den flüchtlingen zu helfen und Waffen sowie Kriege zu finanzieren. Haben wir ein falsches Feindbild?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen