Zum Inhalt springen
Inhalt

Arena Deal or no Deal?

Der Nationalrat will ultimativ mehr wissen zum geplanten Banken-Deal mit den USA und weist das Geschäft an die zuständige Kommission zurück.

Bildschirm Parlamentssitze
Legende: Abstimmung des Parlament Keystone

Hier erhalten Sie die Gelegenheit, die Themen der Sendung mit anderen Zuschauerinnen und Zuschauern zu vertiefen.

Wir bitten die Diskussionsteilnehmerinnen und -teilnehmer, sich an die Regeln zu halten und themenorientierte Beiträge zu verfassen. Meinungseinträge, welche gegen die Regeln verstossen und keinen Bezug zur aktuellen Arena aufweisen, werden nicht publiziert. Dies gilt ebenfalls für Einträge, welche identisch mit bereits bestehenden Beiträgen sind.  Inhalte mit Links auf externe Websites werden nicht aufgeschaltet. 

Das Forum ist bis Samstag um 18.00 Uhr geöffnet und moderiert. Das heisst: Die Beiträge werden nicht automatisch veröffentlicht, sondern  einzeln frei geschaltet. Dies geschieht mehrmals täglich in regelmässigen Abständen. Daher kann es aber vorkommen, dass ein Beitrag mit einer gewissen Verzögerung aufgeschaltet wird. Wir bitten Sie um Verständnis.

Wichtig: Wenn Sie eine Mitteilung an die Redaktion senden möchten, benutzen Sie bitte das "Kontaktformular" auf der Website.

100 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Markus Guggisberg, Busswil
    Nie war das ... Bankgeheimnis wichtiger als heute, weil es die Privatsphäre und die Eigenverantwortlichkeit des Einzelnen vor der staatlichen Willkür schützt. Was wir hier erleben ist ein billig inszeniertes Affentheater.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von R.Anderegg, Zürich
    Es würde unserem Volk und der Schweiz gut tun, wenn wir endlich für gleich lange Spiesse kämpfen und nicht ständig den Bückling machen. Echte Schweizer machen vor dem faschistoiden Finanzimperialismus der USA keine Kniebeugen. Es macht keinen Sinn, wenn wir uns ständig immer schlechter machen, als dass was wir sind. Das es hier nur um einen Wirtschaftskrieg und um puren Neid geht, sieht man alleine daran, dass Hollande und Merkel die USA wegen ihren eigenen Steueroasen nie kritisieren.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Sarah Schneider, Zürich
    Danke an die SVP, die einzige Partei welche sich gegen diesen Wirtschaftskrieg welcher gegen die Schweiz geführt wird, wehrt. Und als BESTIMMT einzige Partei gegen diese neue Erpressung der USA sich wehren will. Die USA mit ihren ganzen Schlupflöcher für Steuerhinterzieher (Trusts etc.) will andere Staaten wirtschaftlich extrem schwächen/unattraktiv machen, damit sie alle Steuerbetrüger auf der Welt bei sich haben. Die wissen ob den Vorteilen, nicht so wie etwa Linke in der CH. WEHREN
    Ablehnen den Kommentar ablehnen