Zum Inhalt springen

Arena Die Schweiz in Gefahr?

Der „Islamische Staat“ (IS) versetzt Europa in Angst. In Brüssel gilt während Tagen die höchste Terrorwarnstufe. In Frankreich herrscht immer noch der Ausnahmezustand. Ist auch die Schweiz in Gefahr?

bewaffnete Polizisten im Hauptbahnhof Zürich
Legende: Reuters

Hier erhalten Sie die Gelegenheit, die Themen der Sendung mit anderen Zuschauerinnen und Zuschauern zu vertiefen.

Wir bitten die Diskussionsteilnehmerinnen und -teilnehmer, sich an die Regeln zu halten und themenorientierte Beiträge zu verfassen. Meinungseinträge, welche gegen die Regeln verstossen und keinen Bezug zur aktuellen Arena aufweisen, werden nicht publiziert. Dies gilt ebenfalls für Einträge, welche identisch mit bereits bestehenden Beiträgen sind. Inhalte mit Links auf externe Websites werden nicht aufgeschaltet.

Das Forum ist bis Samstag dreissig Minuten nach der Sendung geöffnet und moderiert. Das heisst: Die Beiträge werden nicht automatisch veröffentlicht, sondern einzeln frei geschaltet. Dies geschieht mehrmals täglich in regelmässigen Abständen. Daher kann es aber vorkommen, dass ein Beitrag mit einer gewissen Verzögerung aufgeschaltet wird. Wir bitten Sie um Verständnis.

271 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Beppie Hermann, Bern
    Erdogan hatte schon recht als er sagte. Man ist entweder Muslim oder nicht. Die muslimische Welt braucht dringend einen neuen Propheten, der Liebe+Friede verkündet, oder noch besser eine Prophetin, sonst sind alle Bemühungen vergebens.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Bernd Huber, Zürich
    Linken warnt ständig, wie gefährlich die Terroristen seien. Warum haben er und deren Partei dann befürwortet, dass die Schweiz der radikal-islamischen Diktatur Saudi-Arabien Geld liefert? Total verlogen. Es geht natürlich ums selber kassieren. So könnten Diktatoren und alles kaufen..nicht nur waffen...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von H. Wach, Luzern
    Diese Arena war wieder einmal viel Blabla-typisch Arena ,ohne dass die eigentlichen Ursachen von Terrorismus zur Diskussion standen. Sowohl NR Wobmann als auch NR Glättli haben mit ihrem extrem rechten und linken Fundamentalismus zu den Gefahren von Terrorismus jeglicher Art einen Beitrag geleistet. Mit Islam oder anderen Religionen hat Terrorismus relativ wenig zu tun.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen