Nach Burkhalter

  • Freitag, 16. Juni 2017, 22:25 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 16. Juni 2017, 22:25 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Samstag, 17. Juni 2017, 3:10 Uhr, SRF 1
    • Samstag, 17. Juni 2017, 8:45 Uhr, SRF info
    • Samstag, 17. Juni 2017, 15:25 Uhr, SRF info
    • Montag, 19. Juni 2017, 16:45 Uhr, SRF info

Paukenschlag im Bundeshaus: Aussenminister Didier Burkhalter tritt per Ende Oktober zurück. Ein heikler Moment, zumal sich die Schweiz in der Europa-Frage an einem schwierigen Punkt befindet. Wie geht es weiter? Wie sieht unser neuer Europa-Kurs aus? Und wer wird Burkhalters Nachfolger?

Die Überraschung war perfekt: Am Mittwoch verkündete Nationalratspräsident Jürg Stahl, dass Bundesrat Didier Burkhalter sein Amt vorzeitig abgeben wird. Über seine Nachfolge wird bereits spekuliert.

In seinem wichtigsten Dossier, der Europapolitik, wurde Burkhalter zuletzt kritisiert. Er selbst will den Rücktritt indes nicht in Verbindung mit seiner Aussenpolitik sehen. Doch trotz seiner Erfolge als Bundespräsident und Vorsitzender der OSZE: Die Verhandlungen mit der EU kommen nicht recht vom Fleck. Burkhalter galt stets als Verfechter des bilateralen Wegs. Doch der Kurs der Schweiz ist heute völlig ungewiss: Stimmen wir noch einmal über die Bilateralen ab? Einigen sich die Schweiz und die EU auf ein Rahmenabkommen? Und: Welche Auswirkungen hat der Brexit auf Europa und die Personenfreizügigkeit?

Es sei Zeit, etwas Neues anzugehen, meint Burkhalter. Gilt das auch für unsere Europapolitik?

Zu diesen Fragen begrüsst Jonas Projer in der «Arena»:

Ausserdem im Studio:

Mehr zum Thema