Zum Inhalt springen

Arena Straftäter wegsperren oder therapieren?

Der Tod von Therapeutin Adeline M. wühlt viele Schweizerinnen und Schweizer auf. Sie begleitet einen zweifach verurteilten Vergewaltiger zu einer Reitstunde. Nun ist sie tot. Ermordet vom rückfällig gewordenen Gewalttäter. Wer ist schuld? Was gilt es im Strafvollzug zu verbessern?

Hände aus Gefängnisfenster
Legende: Gefängnis SRF

Hier erhalten Sie die Gelegenheit, die Themen der Sendung mit anderen Zuschauerinnen und Zuschauern zu vertiefen.

Wir bitten die Diskussionsteilnehmerinnen und -teilnehmer, sich an die Regeln zu halten und themenorientierte Beiträge zu verfassen. Meinungseinträge, welche gegen die Regeln verstossen und keinen Bezug zur aktuellen Arena aufweisen, werden nicht publiziert. Dies gilt ebenfalls für Einträge, welche identisch mit bereits bestehenden Beiträgen sind. Inhalte mit Links auf externe Websites werden nicht aufgeschaltet.

Das Forum ist bis Samstag um 18.00 Uhr geöffnet und moderiert. Das heisst: Die Beiträge werden nicht automatisch veröffentlicht, sondern einzeln frei geschaltet. Dies geschieht mehrmals täglich in regelmässigen Abständen. Daher kann es aber vorkommen, dass ein Beitrag mit einer gewissen Verzögerung aufgeschaltet wird. Wir bitten Sie um Verständnis.

Wichtig: Wenn Sie eine Mitteilung an die Redaktion senden möchten, benutzen Sie bitte das "Kontaktformular" auf der Website.

127 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Dieter Lohmann, Hamburg
    Meine Guten Linken. Der Fall ist ein Skandal und tragisch. Hätte niemals geschehen dürfen. Wir brauchen weniger Linke Sozialarbeiter, welche nur im Steuergel dkassieren top sind, in solchen Fällen überfordert. Durchsetzen des Volkswillens und Kriminelle Ausländer ausschaffen. Dies ist positiv für die Sicherheit, schafft Platz in Gefängnissen (Wiederholungstaten ausgeschlossen? Danke an die beste Partei der Schweiz; SVP! Die einzigen, welche die Sicherheit im Land wichtig zu sein scheint.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Dieter Lohmann, Hamburg
    Vielen Dank sehr geehrte Frau Weber und sehr geehrter Herr Anderegg! Sie haben mit allen Punkten richtig gelegen. Man darf nur noch anfügen wie es um solche Vorfälle zu verhindern, 2 Punkte einzuhalten gilt: 1. Volkswillen respektieren und durchsetzen. Kriminelle Ausländer ausschaffen! Dies hätte 3 Vorteile: 1. Die Sicherheit im Land würde (wieder) steigen. 2. Platz in den Gefängnissen. 3. Kosten sparen. Und als 2. Massnahme: Linke Beamten- Sozialarbeiter- und Psychologieindustrie reduzieren
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Sonja Flueckiger, Thurgau
    Ach und noch was ob link recht oder auch was immer die politik und die justiz verdient zu gut an denn straftaten und an ihren patienten.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen