Zerrissene Schweiz

Die Durchsetzungsinitiative spaltet die Schweiz. Weshalb stimmt man «Ja»? Wieso sagt man «Nein»? Oder warum ist man noch unentschlossen? In der Arena kommen Bürger zu Wort und konfrontieren Gegner und Befürworter mit ihren Sorgen, Argumenten und offenen Fragen.

Zehn Tage vor der Abstimmung ist das Rennen um die am härtesten umkämpfte Vorlage des Jahres noch offen. Was sagen Gegner zur Sorge, dass ohne die Initiative kriminelle Ausländer nicht konsequent ausgeschafft werden? Und wie ist das jetzt mit diesen Bagatelldelikten und mit der Verhältnismässigkeit?

Beide Seiten kämpfen mit harten Bandagen – die Kampagnen-Maschinerien laufen auf Hochtouren. Der Ton wird ruppiger, die Plakate provozierender. Wieso polarisiert diese Vorlage derart stark? Was steht auf dem Spiel? Schafft es die SVP, genügend Stimmen gegen die vereinte Gegnerschaft zu sammeln? Oder punktet nun die angelaufene Gegen-Mobilisierung?

Zur Durchsetzungsinitiative lädt Jonas Projer diesmal das Publikum ein. Befürworter, Gegner und Unentschlossene debattieren direkt im Studio mit folgenden Gästen:

Adrian Amstutz, Fraktionschef SVP, Nationalrat SVP/BE

Philipp Gut, stv. Chefredaktor «Weltwoche»

Daniel Jositsch, Ständerat SP/ZH, Professor für Strafrecht Uni ZH

Knackeboul, Rapper und Moderator

Mehr zum Thema