Arosa 2013 Sélection 1 präsentiert von «Lapsus»

Lapsus führt durch die erste Sendung vom Arosa Humor Festival. Dabei sind: Oropax, Martin Schwarzmann, Martin O., MozART-Group und das GlasBlasSing-Quintett.

Das Wahrzeichen des Festivals, das blau-rote Zirkuszelt bei der Tschuggenhütte, steht tief im Schnee. Die letzten Sonnenstrahlen beleuchten die imposante Umgebung zwischen Weisshorn und Hörnli. Rund 1‘000 Personen stapfen gegen Abend Richtung Tschuggenhütte, lassen sich im geheizten Inneren des Zeltes nieder und trinken in festlicher Atmosphäre ein Schümli-Pflümli oder stürzen sich über die Köstlichkeiten einer Bündnerplatte. Dann werden im Zelt die Lichter gelöscht und damit beginnt die Sendung: auf der Bühne erscheinen Lapsus, die alle Zuschauer herzlich begrüssen. Und mit der Begrüssung hat die Sendung vom Arosa Humor-Festival 2013 auch schon begonnen.

Beiträge

  • Oropax

    Voll ausgeschrieben heisst die Kabarettgruppe der Gebrüder Volker und Thomas Martins ja eigentlich «Chaostheater Oropax». Diesem Zusatz machen sie dann auch alle Ehre: spontan, frech, wortspielerisch, aberwitzig, aber vor allem eben chaotisch.

  • Lapsus

    Skilift und Schneetöf

  • Martina Schwarzmann

    Früher hat die Bayerin wunderbar gekocht. Heute singt und erzählt sie noch besser: weise, bissig, herzlich, skurril, leichtfüssig und bodenständig. Auf diese Art und Weise hat sie leise und nebenbei auch noch ein paar Preise eingeheimst: Salzburger Stier, Deutscher Kleinkunst- und Kabarettpreis.

  • Lapsus

    Schneebar Arosa

  • Martin O.

    Eine Stimme wie zwei Engel. Oder drei. In einer One-Man-Show. Und er hat die Fähigkeiten, in seinen Stimmbändern wie in der Technik, diese auch neben- und übereinander zu singen.

  • Lapsus

    Moderatoren-Double

  • MozART-Group

    Grossartige Musiker, 3 Violinen und 1 Cello. Mit federleichter Spiellust widmen sie sich weltberühmten Songs aus der Klassik-, Pop- und Rockwelt. Ironisch aber meisterhaft.

  • Lapsus

    Taliban

  • GlasBlasSing-Quintett

    Fünf Typen, fünf Farben, fünf Flaschen, ein Song. Angefangen haben sie auf der Strasse, weitergemacht in Fussgängerzonen, berühmt geworden sind sie auf den Bühnen, gewonnen haben sie damit fast alles. Unter anderem etwa 10 Kabarettpreise.

Artikel zum Thema