25 Jahre UNO-Kinderrechtskonvention

Vor genau 25 Jahren Jahren, am 20. November 1989, haben die Vereinten Nationen in New York die UNO-Kinderrechtskonvention verabschiedet. 194 Staaten haben die Kinderrechtskonvention ratifiziert. Die Schweiz allerdings erst 1997. Nur Somalia und die USA haben sie bis heute nicht anerkannt.

Spielende Kinder.
Bildlegende: Glückliche Kinder: Die UNO-Kinderrechtskonvention legt die Rechte der Kinder fest. Keystone

Die UNO-Kinderrechtskonvention schreibt weltweit die Mitwirkungsrechte und sozialen Rechte von Kindern fest. Und wie hat die Schweiz die Kinderrechtskonvention umgesetzt? «Im Grossen und Ganzen hat sie ihre Hausaufgaben gemacht», sagt Elsbeth Müller, Geschäftsführerin von Unicef Schweiz. Sie lobt das gemeinsame Sorgerecht und das neue Kinder- und Erwachsenenschutzrecht. In Sachen Kinder mit Asylbewerberstatus und Kinder, die straffällig geworden sind, gibt es aber noch Handlungsbedarf.

Moderation: Adrian Küpfer, Redaktion: Regula Zehnder