Bauer rettet Fische

In Sennwald (SG) ist beim Jauchefass eines Landwirts die Deichsel gebrochen. Weil der Bauer aber geistesgegenwärtig weitergefahren ist, floss die braune Brühe nicht in den nahegelegenen Weiher.

Auf der Strasse hat die Jauche keinen Schaden angerichtet.
Bildlegende: Auf der Strasse hat die Jauche keinen Schaden angerichtet. Kapo SG

Manch einer hätte am Steuer des Traktors angehalten, sobald er bemerkte, dass Jauche aus dem Anhänger fliesst. Doch der St.Galler Bauer kombinierte blitzschnell, dass die braune Brühe für die Fische im nahen Weiher lebensgefährlich sein würde.

Im Fass befanden sich insgesamt 12'000 Liter Jauche. Die Hälfte floss aus dem Jauchefass. Ein anwohnender Landwirt half unverzüglich beim Abpumpen, bald war auch die Feuerwehr und  ein Saugwagen da. Der Weiher blieb von der Jauche komplett verschont.

Moderation: Regi Sager, Redaktion: Felix Münger