Hübschere Vogelschutz-Folien fürs Fenster

Der schwarze Greifvogel an der Scheibe ist passé. Aufkleber in dekorativen Designs und unzählige weitere Lösungen verhindern heute, dass Vögel sterben, weil sie mit Glas kollidieren.

Blick von aussen zu einem Fenster, hinter dem rote Vorhänge hängen.
Bildlegende: Viele Vögel sterben, weil sie mit Fensterscheiben kollidieren. Colourbox

In der Schweiz sterben jedes Jahr Hunderttausende von Vögeln, weil sie in Scheiben fliegen. Die Schweizerische Vogelwarte spricht von «einem der grössten Vogelschutzprobleme überhaupt in der zivilisierten Welt».

In den letzten Jahren ist gegen dieses Problem eine ganze Palette von innovativen und eleganten Lösungen entwickelt worden. Die Ideen reichen vom Spezialglas bis hin zur künstlerischen Fassadengestaltung. Am besten werden diese Elemente schon beim Planen und Bauen miteinbezogen, beim Wintergarten oder Velo-Unterstand ebenso wie beim Hochhaus.

Aber auch nachträglich lassen sich Gefahrenpunkte entschärfen: Mit weissen, halbtransparenten Klebefolien, Jalousien, Vorhängen, Fliegengittern, Fingerfarben. Wichtig ist, dass die Lücken zwischen den einzelnen Aufklebern oder anderweitigen Markierungen nicht grösser sind als eine Handfläche.

Moderation: Marietta Tomaschett, Redaktion: Doris Rothen