Sensationeller Fund in der Zentralschweiz

Ein historischer Fund beschäftigt derzeit die Schweizer Archäologen: Am Brünigpass im Kanton Obwalden haben sie 120 bis 130 Münzen gefunden. Das Alter der Münzen lässt die Forscher staunen.

Die Silbermünzen von Lungern stammen aus dem 13. Jahrhundert.
Bildlegende: Die Silbermünzen von Lungern stammen aus dem 13. Jahrhundert. zvg

Die Silbermünzen stammen aus dem späten 13. Jahrhundert - also aus der Gründungszeit der Eidgenossenschaft. «Das ist grossartig, sensationell», schwärmt der Obwaldner Denkmalschützer Peter Omachen gegenüber Radio SRF.

Die Forscher vermuten, dass das Geld einem Reisenden im späten 13. Jahrhundert aus der Tasche gefallen ist oder dass er es sogar versteckt und dann vergessen hat.

Freude haben nun die Archäologen. Die Münzen werden nun untersucht, gereinigt und konserviert. Anschliessend werden sie im historischen Museum in Sarnen ausgestellt.

Moderation: Mike La Marr, Redaktion: Rouven Born