Weltrekord-Versuch im Massen-Hymnen-Singen

Mit 250'000 Menschen trat Bangladesch heute an um einen Rekord im Massen-Hymnen-Singen zu brechen. Ob sie den Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde schaffen, wird sich in den nächsten Tagen zeigen.

In Dhaka versammeln sich die Menschen um den Weltrekord zu brechen.
Bildlegende: In Dhaka versammeln sich die Menschen um den Weltrekord zu brechen. Keystone

Über 250'000 Schüler und Lehrerinnen, Fabrikarbeiter und Unternehmer, Politikerinnen und Funktionäre traten heute Mittwoch morgen in Bangladesch an um den Rekord des Nachbarstaates Indien zu brechen.

Mit ihrer Hymne «Amar Shonar Bangla» («Mein goldenes Bangladesch») feierten sich die Bangladescher, so die offizielle Bezeichnung der Bürger dieses junge Staates, auch selber. Der 26. März ist ihr Nationalfeiertag.