«Wer langsamer lebt, stirbt später»

Zuerst schnell etwas essen, dann schnell telefonieren und nachher schnell einkaufen gehen: So ist der Alltag von vielen Schweizerinnen und Schweizern. Nur einer lebt bisher konsequent und bewusst anders: Thomas «Baldrian» Leuenberger. Seine Tipps für ein stressfreies Leben.

Thomas «Baldrian» Leuenberger mit einem Fächer im Radiostudio.
Bildlegende: Thomas «Baldrian» Leuenberger: «Nur der Fächer funktioniert entschleunigt nicht.» SRF

Thomas «Baldrian» Leuenbergers Symboltier ist die Schnecke. Sein Lebensmotto lautet: «Wer langsamer lebt, stirbt später.» Darum ist der Kabarettist auch gerne mit dem Bummelzug unterwegs. Das ist nur einer von vielen Entschleunigungs-Tipps, die er auf Lager hat.

Der grosse Freund der Langsamkeit hat allerdings herausgefunden, dass die Entschleunigung nicht überall funktioniert: Der Fächer beispielsweise wird wirkungslos.

Der wirkungslose Fächer

Moderation: Adrian Küpfer, Redaktion: Brigitt Flüeler